Nach der erfolgreichen ersten Testphase im September sind nun auch die anschließenden Testphasen definiert. Bei der kommenden Testphase (23. Januar 2019) handelt es sich um interne Versuche. Im Anschluss an diese ist vom 23. – 27. April 2019 eine händlerinvolvierende Testphase geplant.

Dabei konzentrieren sich die internen Untersuchungen auf das gesamte System inklusive Logistik und der Konsumentenanwendung. Mithilfe zuvor definierter Ziele, zum Beispiel bezüglich der maximalen Anzahl von Aufträgen innerhalb einer bestimmten Zeit, wird das Zusammenspiel der einzelnen Komponenten getestet.

In der händlerinvolvierenden Testphase wird das Gesamtsystem, also von der Bestellung bis zur Übergabe der smart emma Plattform getestet. In diesem Schritt involvieren wir ebenfalls die am Forschungsprojekt teilnehmenden Test-Verbraucher. 

Sie sind ein regionaler Einzelhändler und Ihre Neugierde ist geweckt? Dann machen Sie bei den händlerinvolvierenden Tests mit und steigern die Variation im Produktportfolio. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt – also schnell tätig werden: smart emma

Vorheriger Beitrag