IfU

Institut für
Unternehmenskybernetik e. V.

Herzlich Willkommen beim Institut für
Unternehmenskybernetik e.V.

Wir sind ein gemeinnütziges, unabhängiges, branchenübergreifendes und interdisziplinäres Forschungs- und Entwicklungsinstitut an der RWTH Aachen. Die anwendungsbezogene Forschung wird in drei Forschungsgruppen – Wirtschafts- und Sozialkybernetik, Technische Kybernetik und Mobile Robotik – betrieben. In einem interdisziplinären Team aus IngenieurInnen, BetriebswirtschaftlerInnen, GeisteswissenschaftlerInnen, PsychologInnen und PhysikerInnen werden so ganzheitliche Modelle und Lösungen für die Praxis erforscht und diese unter Berücksichtigung der Rekursionsebenen Mensch - Organisation -Technik in der Praxis zur Anwendung gebracht.

IfU

Institut für
Unternehmenskybernetik e. V.

Vorstandsvorsitzende
Prof. Dr. rer. nat. Sabina Jeschke

Vorstand für Digitalisierung & Technik, Deutsche Bahn AG

Stellvertretender Vorstandsvorsitzender
Prof. Dr. rer. pol. Frank T. Piller

Professor für Technologie- und Innovationsmanagement an der RWTH Aachen

Vorstandsmitglied
Prof. Dr.-Ing. Klaus Henning

Senior Partner umlaut transformation GmbH

Vorstandsmitglied
Dr.-Ing. Christian Jacobi

Geschäftsführung der Agiplan GmbH, Mülheim an der Ruhr

Vorstandsmitglied
Michael Bernas

Leitung Research Production Systems, Festo AG & Co. KG, Esslingen

Wissenschaftliche Leitung und Kuratorium des IfUs

Die wissenschaftliche Leitung des IfU ist verantwortlich für die Durchführung der an das Institut herangetragenen Forschungsvorhaben und Untersuchungen, die der Grundlagenforschung und der angewandten Forschung auf dem Gebiet der Unternehmenskybernetik förderlich sind.

Wissenschaftlicher Leiter
Prof. Dr. rer. pol. Frank T. Piller

Professor für Technologie- und Innovationsmanagement an der RWTH Aachen

Kuratorium

Die Zusammensetzung des wissenschaftlichen Kuratoriums, welches uns beratend und wegweisend zur Seite steht, spiegelt die Philosophie des IfU wieder. Die KuratorInnen sind namhafte Vertreter aus der Wissenschaft, aber auch aus der Industrie.

Dieter Begaß

Stadtverwaltung Aachen

Dr. Paul Flachskampf

INFORM GmbH

Gerald Pörschmann

Zukunftsallianz Maschinenbau

Prof. Dr.-Ing. Thomas Gries (Stellvertretender Vorsitzender)

Institut für Textiltechnik, RWTH Aachen University

Dr.-Ing. Eckart Hauck

Betriebsleiter, GRP GmbH & Co. KG

Karl Schultheis, MdL

Stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der AGIT (Aachener Gesellschaft für Innovation und Technik)

Hendrik Höner

Geschäftsführer Musterring International, Josef Höner GmbH & Co. KG Rheda-Wiedenbrück

Prof. Dr. Markus Schwaninger

Institute of Management and Strategy, St. Gallen University

Dr. Christiane Michulitz

BET Büro für Energiewirtschaft und technische Planung GmbH

Jean Severijns

Province of Limburg

Herbert Nöckel

Garlock GmbH

Walter Pijls

Ford Research & Innovation Center Aachen

Dr. rer. nat. René Vossen

Universität Hamburg Marketing GmbH

Team

Geschäftsführer IfU
Dr. rer. nat. Frank Hees

Telefon: +49 241 927822-20
Frank.Hees@ifu.rwth-aachen.de

Stabsstelle Leiterin Schülerlabore
Dr. rer. nat. Pia Benmoussa

Telefon: +49 241 927822-30
Pia.Benmoussa@ifu.rwth-aachen.de

Forschungsgruppenleiter
Jan Bitter M.Sc.

Wirtschafts- und Sozialkybernetik
Telefon: +49 241 927822-42
Jan.Bitter@ifu.rwth-aachen.de

Forschungsgruppenleiter
Christoph Henke, M.Sc.

Mobile Robotik
Telefon: +49 241 80 927822-50
Christoph.Henke@ifu.rwth-aachen.de


Weitere Teammitglieder

Sämtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter finden Sie auf der Webseite des Cybernetics Lab IMA & IfU




Kooperation

Das IfU-Netzwerk – weit verzweigt, hoch effektiv

Das IfU ist ein weit vernetztes Institut. Unser Netzwerk besteht aus verschiedenen Mitgliederinnen und Mitgliedern der unterschiedlichsten Disziplinen. So stehen wir in ständigem Austausch mit Vertretern aus Industrie und Forschung – das inspiriert beide Seiten.

RWTH Aachen
Als An-Institut an der RWTH Aachen stehen wir in engem Kontakt mit zahlreichen Instituten in und an der Hochschule. Wir arbeiten z. B. regelmäßig mit dem Institut für Textiltechnik (ITA), dem Forschungsinsitut für Rationalisierung (FIR) und dem Fraunhofer Institut für Produktionstechnologie (IPT) zusammen.

AiF Forschungsnetzwerk
Die Verknüpfung von Wirtschaft, Wissenschaft und Staat für praxisnahe Innovationen. Die mehr als 100 Mitgliedsvereinigungen der Aif stehen für Forschung und Entwicklung zu Gunsten kleiner und mittelständischer Unternehmen.

Industrie
Sämtliche Forschungsprojekte des IfU finden in Zusammenarbeit mit Unternehmen statt, häufig im Bereich Maschinenbau, aber auch völlig andere Branchen, wie z. B. Krankenhäuser, öffentlicher Verwaltungen und zahlreiche Beratungsfirmen, zählen zu unseren ständigen Partnern.

IfU

Institut für
Unternehmenskybernetik e. V.

Forschung

Das Institut für Unternehmenskybernetik e.V. erforscht und entwickelt in drei Forschungsgruppen Lösungen für sozialwissenschaftliche, wirtschaftliche und technische Fragestellungen. Dabei liefert die Unternehmenskybernetik Methoden und Werkzeuge zur intelligenten Steuerung und Regelung komplexer, sozio-technischer Systeme sowie deren Subsysteme und Prozesse.

Wirtschafts- und Sozialkybernetik

Forschungsgruppenleiter:

Jan Bitter M.Sc

Forschungsschwerpunkte:

  • Digitale und technologische Transformationsprozesse
  • Change Management
  • Organisations- und Unternehmenskulturen
  • Geschäftsmodellentwicklung und -innovation
  • Wissens- und Technologietransfer
  • Nachhaltigkeitsbewertung

Kurzbeschreibung:

Die Forschungsgruppe Wirtschafts- und Sozialkybernetik widmet sich der ganzheitlichen Betrachtung von Organisationen und Unternehmen als offene, sozio-technische, ökonomisch und vielfältig vernetzte Systeme. Unsere Schwerpunkte liegen in den Bereichen Change Management, Organisations- und Unternehmenskulturen, Geschäftsmodellentwicklung sowie Nachhaltigkeitsbewertung. Mit einem interdisziplinären Team aus PsychologInnen, IngenieurInnen, KommunikationswissenschaftlerInnen und BetriebswirtschaftlerInnen erforschen wir hierbei die Wechselwirkungen technischer, wirtschaftlicher und kultureller Faktoren in Wissenschaft und Industrie. Die entwickelten Ansätze zur Optimierung der Trias Mensch – Organisation – Technik werden direkt in kooperierenden Unternehmen umgesetzt und evaluiert. Unsere Vorgehensweise basiert auf kybernetischen Ansätzen und verbindet kybernetische Methoden mit Methoden der empirischen Sozialforschung.

Mobile Robotik

Forschungsgruppenleiter:

Christoph Henke M.Sc.

Forschungsschwerpunkte:

  • Mobile autonome Systeme in teil- und unstrukturierten, dynamischen Umgebungen
  • Umgebungswahrnehmung und -repräsentation (Segmentation)
  • In- und Outdoornavigation, Lokalisierung und Kartierung
  • Mobile Manipulation in der Intralogistik, der Montage und auf Baustellen

Kurzbeschreibung:

Die Forschungsgruppe Mobile Robotik befasst sich mit mobilen autonomen Systemen in teil- und unstrukturierten Umgebungen. Hierbei beschäftigt sich die Gruppe unter anderem mit Problemstellungen in der Umgebungskartierung und Navigation sowohl Indoor- als auch Outdoor, der Umgebungsdatenerfassung, -verarbeitung und Zustandsableitung unter Unsicherheit, sowie Bewegungsbahnplanung und -generierung unter Anwendung und Weiterentwicklung von Methoden des maschinellen Lernens in hochdimensionalen Zustandsräumen, z.B. bei mobilen Manipulatoren.

Ziel ist die Entwicklung und Erforschung neuer Methoden, Algorithmen und Ansätzen zur Maximierung der Generalisierungsfähigkeit unter Minimierung der Abhängigkeit von a priori Wissen von mobilen autonomen Systemen.

Derzeit applizieren wir unsere mobilen Robotersysteme in der Kommissionierung und Montage durch mobile Manipulatoren, auf Drohnensystemen zur Umgebungskartierung und Objektmanipulation und mobile Robotersysteme im Outdoor-Bereich.

Aktuelle Projekte

d:v:lop
Laufzeit: 01.03.2017 – 28.02.2020
Förderinstitution: BMBF
Konsortialführer: Institut für Unternehmenskybernetik e.V.
Kontakt: Jan Bitter, M.Sc.
Webseite: http://dvlop.info/

Potenzialanalyse
Laufzeit: seit 2016
Förderinstitution: Lgh (Landesgewerbeförderungsstelle des nordrhein westfälischen Handwerks), Städteregion Aachen,
Konsortialführer: Institut für Unternehmenskybernetik e.V.
Kontakt: Sarah Güsken, M.Sc.
Webseite: -

ARIZ
Laufzeit: 01.08.2016-31.08.2020
Förderinstitution: BMBF
Konsortialführer: Institut für Unternehmenskybernetik e.V.
Kontakt: Dr. rer. nat. Frank Hees
Webseite: http://ariz-ac.de/de/

DigiKomp-Ambulant
Laufzeit: 01.07.2019 - 30.06.2022
Förderinstitution: BMBF/ESF
Konsortialführer: MA&T Sell & Partner GmbH.
Kontakt: Sarah Güsken, M.Sc.
Webseite: http://digikomp-ambulant.de

UrbANT
Laufzeit: 01.05.2019 - 01.05.2022
Förderinstitution: BMBF
Konsortialführer: Lehrstuhl und Institut für Kraftfahrzeuge (ika)
Kontakt: Christoph Henke, M.Sc.
Webseite: https://www.technik-zum-menschen-bringen.de/projekte/urbant-1

How2MultiWind
Laufzeit: 01.2019 – 12.2020
Förderinstitution: BMWi
Konsortialführer: Institut für Unternehmenskybernetik e.V.
Kontakt: Jan Bitter, M.Sc.
Webseite: http://www.how2multiwind.de

VerTex 4.0
Laufzeit: 07.2019 – 06.2021
Förderinstitution: BMWi
Konsortialführer: Institut für Textiltechnik (ITA) der RWTH Aachen University
Kontakt: Jan Bitter, M.Sc.
Webseite: -

Abgeschlossene Projekte

Auto- Tow
Laufzeit: 01.04.2015 – 30.06.2017
Förderinstitution: AIF e.V.
Konsortialführer: Institut für Unternehmenskybernetik e.V.
Kontakt: Dr. rer. nat. Frank Hees
Webseite: http://auto-tow.de

InnoDigicraft
Laufzeit: 01.11.2016 - 31.07.2017
Förderinstitution: BMBF
Konsortialführer: Institut für Unternehmenskybernetik e.V.
Kontakt: Sarah Güsken, M.Sc.
Webseite: http://www.innodigicraft.de/

FasimXL
Laufzeit: 01.07.2015 – 01.10.2017
Förderinstitution: AIF e.V.
Konsortialführer: Werkzeugmaschinenlabor der RWTH Aachen University
Kontakt: Dr. rer. nat. Frank Hees
Webseite: Philipp Ennen, M. Sc.

RegelTuft
Laufzeit: 01.06.2015 – 31.08.2017
Förderinstitution: AiF e.V.
Konsortialführer: Institut für Unternehmenskybernetik e.V.
Kontakt: Jan Bitter, M.Sc.
Webseite: http://www.regeltuft.de/index.php?id=2

PRiMa-Q
Laufzeit: 01.01.2017 – 31.12.2018
Förderinstitution: AiF - Cornet
Konsortialführer: Institut für Unternehmenskybernetik e. V.
Kontakt: Jan Bitter, M.Sc.
Webseite: http://prima-q.eu/de/startseite/

[StrG] + [A] + [C]
Laufzeit: 01.09.2017 - 31.08.2019
Förderinstitution: Europäischer Sozialfonds für Deutschland (ESF)
Konsortialführer: Stadt Aachen – Fachbereich Wirtschaft, Wissenschaft und Europa
Kontakt: Jan Bitter, M.Sc.
Webseite: http://www.aachen.de/DE/wirtschaft_technologie/arbeit_fachkraefte/aus_weiter_fortbildung/strg_a_c/index.html

shopping lab Aachen
Laufzeit: 16.10.2017 – 30.06.2019
Förderinstitution: Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie, des Landes NRW & Europäische Union
Konsortialführer: Institut für Unternehmenskybernetik e.V.
Kontakt: Sarah Güsken, M.Sc.
Webseite: https://www.shopping-lab-aachen.de/

Smart Emma
Laufzeit: 01.07.2016 – 30.09.2019
Förderinstitution: EFRE.NRW & EU (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung)
Konsortialführer: Institut für Unternehmenskybernetik e.V.
Kontakt: Sarah Güsken, M.Sc.
Webseite: http://smart-emma.de/

DrapeFix
Laufzeit: 01.06.2017 – 31.05.2019
Förderinstitution: AiF
Konsortialführer: Institut für Unternehmenskybernetik e.V.
Kontakt: Dr. rer. nat. Frank Hees
Webseite: http://www.drapefix.de

OptiDrape
Laufzeit: 01.03.2017 – 28.02.2019
Förderinstitution: AiF
Konsortialführer: Institut für Unternehmenskybernetik e.V.
Kontakt: Dr. rer. nat. Frank Hees
Webseite: http://www.optidrape.de

InPuls
Laufzeit: 1.10.2017 - 30.09.2019
Förderinstitution: VDMA
Konsortialführer: Institut für Unternehmenskybernetik e.V.
Kontakt: Emma Pabich, M.Sc.
Webseite: http://i40-inpuls.de/de

IfU

Institut für
Unternehmenskybernetik e. V.

Problemlöseverhalten II (Projektmanagement)

Die Veranstaltung findet jedes Jahr im Sommersemester statt. Die zweistündige Vorbesprechung liegt in der Regel im April und das zweitägige Blockseminar im Juni. In der Zeit zwischen den beiden Terminen sind eine schriftliche Hausarbeit und ein zugehöriger Vortrag (in Einzelarbeit) zu erstellen sowie eine Projektaufgabe (im Team) zu bearbeiten.

Themen: Die Themen der Veranstaltung umfassen praxisorientierte Strategien und Methoden des Projektmanagements. Hierzu gehören Teamarbeit und -kommunikation, Ziel- und Lösungsdefinition, Projektplanungswerkzeuge, Methoden des Projektcontrollings, typische Projektfallen, Qualitäts- und Risikomanagement in Projekten sowie agiles Projektmanagement. Die theoretischen Inhalte werden durch Praxisübungen im Seminar weiter vertieft und exemplarisch angewendet. Durch die Projektarbeit vor der Blockveranstaltung wird das Arbeiten im Team geübt, der Vortrag trainiert insbesondere die Präsentationsfähigkeiten.

Lernziele:

  • Nach der Lehrveranstaltung kennen die Studierenden die Grundlagen des Projektmanagements und sind in der Lage, die entsprechenden Methoden praktisch anzuwenden.

Wie melde ich mich zur Veranstaltung an?

Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an: plv2@ima-ifu.rwth-aachen.de oder über RWTH-online (Veranstaltung „Problemlöseverhalten II - Projektmanagement als Hard-Skill“ UE/VO)

Welche Prüfungsformen gibt es?

NaNundefinedDie Prüfung besteht aus einer schriftlichen Hausarbeit (ca. 15 Seiten), einem Vortrag (ca. 15 Minuten) und einer Projektaufgabe als Gruppenarbeit (Bonuspunkte).

Wie melde ich mich zur Prüfung an?

Die Anmeldung zur Prüfung erfolgt direkt mit der Anmeldung zur Veranstaltung.

Wo erhalte ich Unterlagen zur Veranstaltung?

RWTHmoodle (Veranstaltung „Problemlöseverhalten II - Projektmanagement als Hard-Skill“ UE/VO)

Was ist das Thema der Projektaufgabe?

In der Projektaufgabe sollen die Teilnehmenden in Gruppen ein Konzept für ein innovatives, nachhaltiges Produkt oder eine Dienstleistung entwickeln. Dieses Konzept ist prototypisch im Labormaßstab umzusetzen und dessen Funktionalität nachzuweisen. Themenbereiche umfassen z.B. Energie, Mobilität und Logistik, Stadtentwicklung und „Consumer Goods“. Die Themenauswahl wird in Absprache mit den Dozenten festgelegt.

Kybernetik für Ingenieure I

Die Veranstaltung findet jedes Jahr im Sommersemester statt.

Themen: Die Veranstaltung vermittelt den Wissenschaftsansatz der allgemeinen sowie der biologischen und technischen Kybernetik sowie die wichtigsten Methoden und Prinzipien an Anwendungsbeispielen im Bereich der Ingenieurwissenschaften. Die Studierenden erlernen die Grundlagen in den wissenschaftl. Fachgebieten Bionik, Neurowissenschaft, Robotik, Künstliche Intelligenz und Multiagentensysteme und können diese im Sinne der Kybernetik in einen Zusammenhang stellen.

Lernziele:

  • In den Übungseinheiten werden die Studierenden befähigt, kybernetische Problemstellungen zu analysieren, Lösungsvorschläge zu erarbeiten sowie die erlernten Methoden und Verfahren auf typische ingenieurwissenschaftliche und betriebliche Fragestellungen anzuwenden.

Wie melde ich mich zur Veranstaltung an?

Die Anmeldung erfolgt über RWTHonline.

Welche Prüfungsformen gibt es?

Der Leistungsnachweis erfolgt in Form eines schriftlich ausgearbeiteten Referats und einer Präsentation von 15 Min. Die Note setzt sich zusammen aus der Note der einzeln oder im Team verfassten Hausarbeit (50%) sowie der Note der Abschlusspräsentation (50%). Die Vergabe der Themen erfolgt im Seminar.

Wie melde ich mich zur Prüfung an?

Die Anmeldung erfolgt über RWTHonline.

Wo erhalte ich Unterlagen zur Veranstaltung?

Moodle

Kybernetik für Ingenieure II

Die Veranstaltung findet jedes Jahr im Wintersemester statt.

Themen: Die Veranstaltung vermittelt den Wissenschaftsansatz der Technischen Kybernetik sowie die wichtigsten Methoden und Prinzipien an Anwendungsbeispielen im Bereich der Ingenieurwissenschaften. Die Studierenden erlernen die Grundlagen in den wissenschaftl. Fachgebieten der Biologischen Kybernetik, der Künstlichen Intelligenz, dem Maschinellen Lernen sowie der Schwarmintelligenz und können diese im Sinne der Kybernetik in einen Zusammenhang stellen.

Lernziele:

  • In den Übungseinheiten werden die Studierenden befähigt, kybernetische Problemstellungen zu analysieren, Lösungsvorschläge zu erarbeiten sowie die erlernten Methoden und Verfahren auf typische ingenieurwissenschaftliche und betriebliche Fragestellungen anzuwenden.

Wie melde ich mich zur Veranstaltung an?

Die Anmeldung erfolgt über RWTHonline

Welche Prüfungsformen gibt es?

Der Leistungsnachweis erfolgt in Form eines schriftlich ausgearbeiteten Referates und einer Präsentation. Die Note setzt sich zusammen aus der Note der einzeln oder im Team verfassten Hausarbeit (50%) sowie der Note der Abschlusspräsentation (50%). Die Vergabe der Themen erfolgt im Seminar.

Wie melde ich mich zur Prüfung an?

Die Anmeldung erfolgt über RWTHonline.

Wo erhalte ich Unterlagen zur Veranstaltung?

Moodle

IfU

Institut für
Unternehmenskybernetik e. V.

Kooperation

In Kooperation mit der RWTH Aachen University wird Schüler/innen die Gelegenheit gegeben, die faszinierende Welt der Forschung selbst zu entdecken.

RoboScope
Laufzeit: seit 2010
Förderinstitution: zdi.NRW des MiWF
Konsortialführer:
Kontakt: Dr. rer. nat. Pia Benmoussa
Webseite: http://www.robo-scope.de/index.php?id=64

DLR_School-Lab RWTH Aachen
Laufzeit: seit 2012
Förderinstitution:
Konsortialführer:
Kontakt: Dr. rer. nat. Pia Benmoussa
Webseite: http://www.dlr.de/schoollab/

IfU

Institut für
Unternehmenskybernetik e. V.

Kontakt

Bei Fragen rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Telefon: +49 241 - 927822-20

Fax: +49 241 - 927822-60

E-Mail: kontakt@ifu.rwth-aachen.de

Anfahrt

mit dem Auto:

aus Richtung Köln

  • auf der A4 bis zum Autobahnkreuz Aachen
  • weiter auf der A544 in Richtung Europaplatz bis zum Kreisverkehr Europaplatz

aus Richtung Düsseldorf

  • auf der A44 bis zum Autobahnkreuz Aachen
  • Abfahrt auf die A4 in Richtung Aachen, Antwerpen, Heerlen
  • direkt nach Wechsel auf die A544 in Richtung Europaplatz bis zum Kreisverkehr Europaplatz

  • im Kreisverkehr 1. Ausfahrt (Joseph-von-Goerres-Straße) Straße links (Dennewartstraße)
  • Die Einfahrt auf den Außenparkplatz befindet sich nach ca. 50 m auf der rechten Seite
  • Zur Benutzung des Außenparkplatzes bitte ein Parkticket ziehen (Automat befindet sich im Haupteingang des Technologiezentrums).
  • Der Eingang zum Technologiezentrum liegt nach weiteren 50 m auf der rechten Seite

mit dem Bus

  • Ab Hauptbahnhof mit den Buslinien 1 / 11 / 21 bis Haltestelle "Ludwig Forum" (Ecke Lombardenstraße / Jülicher Straße)