Einzelansicht

Projektarchiv

AutoBraid

Langtitel: Wirtschaftliche Serienfertigung textiler Preforms mittels Umflechtverfahren durch Integration
Laufzeit: 01.05.2011 – 30.04.2013
Förderinstitution: AiF e.V.
Konsortialführer: IfU
Kontakt: Dr. rer. nat. Rene Vossen
Projektträger: BMWi
Projektpartner: Institut für Textiltechnik (ITA) - RWTH Aachen University
Werkzeugmaschinenlabor (WZL) - RWTH Aachen University
Projektwebseite: www.autobraid.de
Projektbeschreibung:

Die Produktion von textilverstärkten Kunststoffbauteilen (TVK-Bauteilen) in KmUs basiert derzeit überwiegend auf Handarbeit. Unrentable Fertigungsabläufe (z.B. Fertigungsvorbereitung und Anlauf), schwankende Qualität und geringe Stückzahlen sind die wesentlichen Defizite. Ziel des Projektes AutoBraid ist daher die Ermöglichung einer wirtschaftlichen Serienfertigung textiler Preforms unter Verwendung des Umflechtverfahrens durch die Integration automatisierter Handlingmethoden und online Qualitätssicherung zur zustandsbasierten Überwachung und Regelung des Umflechtprozesses.
Dabei sollen folgende Teilziele erreicht werden:

  • Weitergehende Automatisierung des bestehenden Umflechtprozesses
  • Online Erfassung von Qualitätsmerkmalen während der Geflechtherstellung
  • Qualitätssicherung durch Integration und Schließung der Regelkreise