Einzelansicht

Projektarchiv

Arbeitsgruppenassistent

Langtitel: Gruppenarbeit effektiv gestalten
Laufzeit: 1. 03.2007 – 28. 02.2009
Förderinstitution: AiF. e.V.
Konsortialführer: Integrierte Produktion Hannover
Kontakt: Dr. rer. nat. Rene Vossen
Projektträger: BMWi
Projektpartner: • Institut für Integrierte Produktion Hannover (IPH)
• AIXO GmbH
• Albert Hackerodt Maschinen- und Werkzeugbau GmbH & Co.
• Fauser AG G+H-Schleiftechnik
• Geibel + Hotz GmbH
• Hugger GmbH
• ISGUS J. Schlenker-Grusen GmbH
• TBS beim DGB Regionalstelle Niederrhein
Projektbeschreibung:

Gruppenarbeit dient als Form der Arbeitsorganisation dazu, die Motivation von Mitarbeitern durch eigenständiges Erfüllen von Auftragsteilen innerhalb der Gruppe zu stärken. Damit werden Verantwortungsgefühl, Produktivität und Qualität gesteigert. Die damit verbundene Dezentralisierung von Planungsprozessen ist mit Vorteilen und Schwierigkeiten verbunden. In der dezentralisierten Feinplanung von Auftragsbearbeitungen liegt ein enormes Potenzial zur Senkung der Durchlaufzeit von Fertigungsprozessen. Auf der anderen Seite muss die Ressourcenverteilung, insbesondere Mitarbeiterkompetenzen, gruppenübergreifend optimierbar sein und zentral gesteuerten Zielvorgaben entsprechen. Das Institut für Unternehmenskybernetik e. V. und das IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gemeinnützige GmbH verfolgen innerhalb des geplanten Forschungsvorhabens das Ziel, Wege und Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen, um KMU im Einsatz dynamischer Gruppenarbeitsprozesse zu unterstützen.

Résumé:

Im Projekt Arbeitsgruppenassistent wurde ein Unterstützungstool für dynamische Gruppenarbeitsprozesse entwickelt.